Save the date: Akwaaba! 2018 ...neu

Klicken Sie hier für weitere Information

Zum Poster Akwaaba 2018...

Zum Dokument "Save the date"...

Zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt Köln haben Menschen afrikanischer Herkunft unter Bündnis14-Afrika, einen ersten Grundstein für politisches Engagement und Partizipation zum Wohle afrikanischer Mitbürger/innen gelegt und waren bei den Integrationsratswahlen der Stadt Köln am 25.05.2014 erfolgreich.

 

Um die Menschen afrikanischer Herkunft besser erreichen und einbinden zu können initiieren wir diversen Sozial- und Familienpolitischen Themen und Aktivitäten sowie jährlich das AKWAABA–Kulturfestival.

Köln als die einwohnerreichste Stadt in NRW hat auch die größte Anzahl von Mitbürger/innen aus afrikanischen Ländern. Diese Bevölkerungsgruppe ist nicht nur vielfältig aufgrund der unterschiedlichen Herkunftsländer, Sprachen oder Religionen, sondern auch in Bezug auf den Anlass der Einwanderung und des beruflichen oder sozialen Status. Eine Vernetzung und ein Austausch dieser höchst unterschiedlichen Menschen aus Afrika sind wichtig, um die Ressourcen, Erfahrungen und Perspektiven in der Öffentlichkeit stärker sichtbar zu machen.

 

Zahlreiche Initiativen und Vereine afrikanischer Mitbürger in Köln engagieren sich bereits im Bereich der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit, der Kultur, Sport, Medien, Wissenschaft, Religionen und für soziale, pädagogische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Belange.

 

Es wird viel über Afrika und über afrikanische Migration gesprochen, doch noch viel zu selten hat die afrikanische Diaspora selbst das Wort. Dieses Engagement gilt es stärker wahrzunehmen, um in Zukunft bessere Rahmenbedingungen dafür zu schaffen.

Copyright © 2017 Bündnis14afrika         Impressum